Startseite | Linkliste | AKR intern | Webmaster | Impressum
Samstag, 25. Juni 2016 
Startseite

Der Arbeitskreis
Vereinskarte
Terminübersicht
Tag der Modellbahn

0EC Köln
AK Erfttalbahn
Bröltaler EBF
EAK Jülich
EBAC Bonn
EBF Stolberg
EBF Troisdorf
ECE Euskirchen
ECGL Berg. Gladbach
ECRS Siegburg
EMFS Siebengebirge
Euregio-SpurNull
EWR Wied-Rhein
FdE Burscheid
FEK Rheingold
KBEF Wesseling
MBF Sürth
MEC Aachen
MEC Bergheim
MEC Bonn
MEC Rhein-Ahr
MEC Weilerswist
MEF Ahrweiler
MEF Bonn
MEF Gangelt
MFK Köln
MFM Meckenheim
MGKD Kerpen-Düren
MGS Hennef
MIG Vallendar
MTKB Troisdorf
N-Bahner Köln
PFE Pulheim
Realschule Lechenich
S1T Rheinbach
SBEG Köln
SUFK Köln

Benefizausstellungen
Bonn 2014
Lohmar 2009
Kerpen 2004

Modelleisenbahn-Club Weilerswist 1989 e.V.


Im Sommer 1989 strebten mehrere Weilerswister Modellbahner unabhängig voneinander die Gründung eines Modellbahn-Vereins an. Einer wagte dann als erster den Schritt in die Öffentlichkeit und rief in der Lokalpresse zur ersten Zusammenkunft auf.

Am 6.9.1989 trafen sich 16 Modellbahner im „Haus Heeskamp" in Weilerswist. 13 gründeten dann den Modelleisenbahn-Club Weilerswist (MECW). Aus diesen 13 Mitgliedern sind bis heute 42 geworden. Hiervon sind immerhin 10 Mitglieder Frauen, auf die wir besonders stolz sind. Bei der Durchführung unserer Veranstaltungen sind sie uns eine unersetzliche Stütze.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Mitglieder in der Verfolgung ihrer Ziele zu unterstützen die sich in folgenden Aktivitäten ausdrücken:

- Informationen der Mitglieder und der Öffentlichkeit über die Belange des Schienenverkehrs
- Veranstaltung von Ausstellungen und Börsen
- Erörterung von verkehrspolitischen Fragen
- Förderung des Eisenbahnmodellbaus
- Zusammenhalt und Förderung von Zusammenarbeit der Mitglieder
- Förderung der Jugendarbeit zu fördern und der Jugend unser Hobby näher zu bringen
- Eisenbahn-Reisen ins In- und Ausland

Seit 1998 hat der MECW in Weilerswist auf dem „Swister Hof" Clubräume angemietet. Hier bauen und erweitern wir unsere beiden Modul-Clubanlagen.

Unsere H0-Modulanlage ist der Nachbau „unseres" Bahnhofs Weilerswist in leicht gekürzter Form nach Originalgleisplänen aus dem Jahre 1951. Geplant sind Erweiterungen Richtung Erftstadt (Liblar) und Richtung Euskirchen nach vorhandenen Gleisplänen. Hierbei sind natürlich viele Gebäudeeigenbauten notwendig. Wir sind dankbar für jedes Foto, das wir über unsere Bahnstrecke erhalten.

Viel gefragt in unserer näheren Umgebung ist unsere LGB-Modulanlage, die mittlerweile die Ausmaße von 9,50 x 4,50 m hat. Wir haben schon viele leuchtende Kinderaugen vor dieser Anlage gesehen. Auch bei dieser Anlage in Baugröße IIm, entstehen viele Gebäude und auch Fahrzeuge im Eigenbau oder Figuren werden selbst gegossen.

Eine unserer Spezialitäten sind Eigenbaubäume in H0 und IIm, wobei der Baum hier 80 cm hoch ist.

Zu Beginn unseres Clublebens hatten wir noch keine „eigenen" Räumlichkeiten. Deshalb entschieden wir uns eine Modulanlage in Spur H0 zu bauen. Ein weiterer Grund ist die höhere Mobilität. So können wir z.B. gemeinsam mit unseren befreundeten Vereinen große Gesamtanlagen bauen und betreiben. Auf Ausstellungen und Messen macht dies einen ganz besonderen Reiz aus. Ein weiterer Vorteil ist die Bildung von vorbildgerechten langen Zügen.

Auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. Wir veranstalten jährlich ein zünftiges Sommerfest sowie eine allseits beliebte Weihnachtsfeier, bei der uns auch der Nikolaus besucht.

Eine Clubreise im Jahr ist unser erklärtes Ziel. Einmal werden Bahnen oder Ausstellungen in der Umgebung besucht (Tagestour) und zum Anderen besuchen wir auch Bahnen im Ausland.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns mittwochs ab 19:00 Uhr in unserem Clubheim in Weilerswist am Swister Hof (außerhalb). Die genaue Wegbeschreibung erhalten Sie unter den unten aufgeführten Telefonnummern.

Unser Jahresbeitrag beträgt zur Zeit 62,00 EUR im Jahr.

Ansprechpartner:

Johannes Böhmer
Elchstr. 50
53881 EU-Dom-Esch
Telefon: 02251/55967

Heinz Pfaff
Wilhelmstr. 4
53919 Weilerswist
Telefon: 0151/56932102
E-Mail: heinzpfaff@freenet.de

-----------------------------------------------------------

Dä Kleene
Isebähner
He Opa, Opa! Nu luur ens do,
ne „Puff-Puff„ fährt vorbei ganz noh!
Loß mer flöck nom Bahnhof loofe,
un uns dann en Fahrkaat koofe.

Dann will ich op dä „Puff-Puff„ klömme,
mich bei die schwatze Onkels stelle.
Will och tüchtig Klütte schäppe,
dann Dampf kann em Zylinder drücke.

Un domet et führahn geiht,
weed ne Hebel erömgeläht.

De Dampfpief gitt zwei
Flötetön,
hach Opa, wat wär dat schön!

De Hauptbahnhof von Bonn
wär für uns die Endstation.

Packe us de Botterramme,
un de Tee un Kaffekanne.

Esse, drinke uns ronk satt,
möt Zeitung haue Fleeje platt.

Wenn dat alles ös gedonn,
kannét wedder wigger gohn.

Möt nem kleene Elendsführ
zum Betriebswerk
schleiche mir.

Dä „Puff-Puff„ he neu Foder kritt,
denn morje weed noh Brühl jejöck!

Vereinskollege Werner Loose
(„Puff-Puff : in der damaligen Kindersprache ein Dampfzug )
  nach oben