Startseite | Linkliste | AKR intern | Webmaster | Datenschutz | Impressum
Dienstag, 22. Oktober 2019 
Startseite

Der Arbeitskreis
Vereinskarte
Terminübersicht
Tag der Modellbahn

0EC Köln
AK Erfttalbahn
Bröltaler EBF
EAK Jülich
EBAC Bonn
EBF Stolberg
EBFT Niederkassel
ECE Euskirchen
ECGL Berg. Gladbach
ECRS Siegburg
EFN Niederkassel
EMFS Siebengebirge
Euregio-SpurNull
EWR Wied-Rhein
FdE Burscheid
FEK Rheingold
KBEF Wesseling
MAK Kaarst
MBT Rhein-Maas
MBF Sürth
MEC Aachen
MEC Bergheim
MEC Bonn
MEC Rhein-Ahr
MEC Weilerswist
MEF Ahrweiler
MEF Bonn
MEF Gangelt
MFK Köln
MFM Meckenheim
MGKD Kerpen-Düren
MGS Hennef
MIG Vallendar
MTKB Troisdorf
N-Bahner Köln
PFE Pulheim
Realschule Lechenich
SAM Troisdorf
SBEG Köln
SUFK Köln

Benefizausstellungen
Bonn 2014
Lohmar 2009
Kerpen 2004

Eisenbahn-Amateur-Klub Jülich e.V.


Der Eisenbahn-Amateur-Klub Jülich e.V. (kurz EAKJ) wurde am 17.05.1976 gegründet. Heute sind 48 Freunde der großen und kleinen Eisenbahn in ihm zusammengeschlossen. Der EAKJ ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Eisenbahnfreunde.

Ziele des EAKJ
- Bau und Betrieb einer Modellbahnanlage
- Heranführen der Jugend an eine Modelleisenbahn sowie Betreuung der Jugendlichen
- Erforschung der Eisenbahngeschichte im heimatlichen Raum
- Einrichtung einer Klubbibliothek unter Berücksichtigung der Eisenbahngeschichte des Jülicher Landes
- Durchführung von Exkursionen zu Eisenbahnzielen, z.B. Stellwerke, Museen
- Modulbau, Informationen dazu in unserem Module-Blog.

Zusammenkünfte: Die Mitglieder des EAKJ treffen sich jeden Montag ab 18:30 h in den Klubräumen (Nordflügel des ehe-maligen DB-Bahnhofes Jülich, 1. Stock, Eingang von der Rückseite des Gebäudes).

Beschreibung der Klubanlage
Unsere Klubanlage in Baugröße H0 stellt eine eingleisige Hauptstrecke in einer Mittelgebirgslandschaft dar, die zu einer Kleinstadt mit Fremdenverkehr führt. Eine Festlegung auf ein bestimmtes Vorbild wurde vermieden, Baubeginn war 1989.

- Größe: Die Anlage ist in einem 8,50 x 5,00 m großen ehemaligen Schulungsraum des Bahnhofs Jülich erbaut.
- System: Die Anlage wird im Zweileiter-Gleichstromsystem betrieben. Die Elektrik ist möglichst einfach gehalten, dennoch sind ca. 150 Schalter eingebaut. Die Gesamtlänge der Kabel ist unbekannt.
- Der Schattenbahnhof (Abstellbahnhof) befindet sich in einem Nebenraum. Die Fahrstrecke von dort bis zum Kopfbahnhof ist etwa 42 m lang, wovon ca. 28 m sichtbar sind, die größte Steigung beträgt 2%.
- Weichen: Das gesamte Gleismaterial hat 2,5 mm Profilhöhe. Im sichtbaren Teil der Anlage sind 41 Weichen eingebaut, davon 23 selbstgebaute; die übrigen sind von Peco und Roco, zwei Doppelkreuzungsweichen stammen von Shinohara. Der Schattenbahnhof enthält 20 Weichen von Roco, davon eine Dreiwegweiche. Insgesamt sind etwa 130 m Roco-Flexgleise verbaut worden.
- Stellpulte: In jedem Bahnhof sind zwei Fahrregler vorhanden, die den einzelnen Gleisabschnitten zugeschaltet werden. Zur Abstimmung der Zugfahrten zwischen den Bahnhöfen ist eine Telefonanlage vorhanden. Jede Automatisierung wurde vermieden, damit möglichst viele Klubmitglieder gleichzeitig am Betrieb der Anlage teilnehmen können.
- Seit 2010 ist die Anlage digital befahrbar (DCC-System). Die Weichenschaltung bleibt aber konventionell. Infos dazu auf unseren Digital-Seiten.

Klubräume:
Kulturbahnhof (ehem. DB-Bahnhof), Nordflügel
Bahnhofstraße 13, 52428 Jülich
Treffen jeden Montag ab 18:30 Uhr

Postanschrift: Postfach 22 85, 52402 Jülich
Paketanschrift: B.-U. Schulz, Mittelstraße 34, 50189 Elsdorf

1. Vorsitzender: Michael Wagener
Telefon: (0 24 61) 91 00 45
E-Mail: info@eakj.de
Internet: www.eakj.de
  nach oben