Startseite | Linkliste | AKR intern | Webmaster | Datenschutz | Impressum
Samstag, 15. Dezember 2018 
Startseite

Der Arbeitskreis
Vereinskarte
Terminübersicht
Tag der Modellbahn

0EC Köln
AK Erfttalbahn
Bröltaler EBF
EAK Jülich
EBAC Bonn
EBF Stolberg
EBFT Niederkassel
ECE Euskirchen
ECGL Berg. Gladbach
ECRS Siegburg
EFN Niederkassel
EMFS Siebengebirge
Euregio-SpurNull
EWR Wied-Rhein
FdE Burscheid
FEK Rheingold
KBEF Wesseling
MAK Kaarst
MBT Rhein-Maas
MBF Sürth
MEC Aachen
MEC Bergheim
MEC Bonn
MEC Rhein-Ahr
MEC Weilerswist
MEF Ahrweiler
MEF Bonn
MEF Gangelt
MFK Köln
MFM Meckenheim
MGKD Kerpen-Düren
MGS Hennef
MIG Vallendar
MTKB Troisdorf
N-Bahner Köln
PFE Pulheim
Realschule Lechenich
SAM Troisdorf
SBEG Köln
SUFK Köln

Benefizausstellungen
Bonn 2014
Lohmar 2009
Kerpen 2004

Internationaler Tag der Modelleisenbahn am 2. Dezember


Seit Generationen sind kleine und große Jungs von ihr begeistert und betrachten sie mit glänzenden Augen und klopfendem Herzen: die Modelleisenbahn kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Schon 1829 haben dem großen Johann Wolfgang von Goethe englische Freunde eine Miniaturausgabe der legendären "Rocket" mitgebracht, die er seinem Enkel schenkte. In den 1880er Jahren kam das erste elektrisch betriebene Schienenfahrzeug zum Einsatz und fast zeitgleich wurde die erste Modelleisenbahn zum Aufziehen in den Spielwarengeschäften angeboten.

Rund 125 Jahre ist es her, dass die Firma Märklin auf der Leipziger Messe eine Lok mit Wagen vorstellte, die vor staunendem Publikum auf einem Schienenkreis ihre Runden drehte. Es war die erste Systemeisenbahn und das Startsignal für die Serienfertigung. Mehr als ein Jahrhundert schon hat die Modelleisenbahn ihren festen Platz unter dem Weihnachtsbaum und im Hobbykeller, sie faszinierte Väter und Söhne gleichermaßen und auch, wenn auch in etwas geringerer Anzahl, die Töchter.

Immer wieder in den letzten Jahren wurde das Ende der Modelleisenbahn vorausgesagt, doch sie ist so lebendig wie eh und je. Natürlich hat sie in den Kinderzimmern von Playstation und Computer Konkurrenz bekommen und muss sich mittels neuer Technik immer wieder behaupten. Aber die Faszination der Eisenbahn en miniature ist bei Jung und Alt ungebrochen. Das beweisen schon die Besucherzahlen auf den Modellbahnmessen, wo sich die Massen an den Anlagen nicht sattsehen können. Auch die Fülle der Modellbahnmagazine in den Zeitschriftenläden spricht Bände.

In unserer digitalen Welt, die längst auch die Kinderzimmer beherrscht, ist es dringend an der Zeit, der Modelleisenbahn die Anerkennung auszusprechen, die ihr längst gebührt - als kreatives, lebensnahes und pädagogisches Spielzeug und als künstlerisch wertvolles und technisch anspruchsvolles Hobby. Der internationale Tag der Modelleisenbahn am 2. Dezember wird mithelfen, die kleinen Bahnen wieder mehr ins Blickfeld der Menschen zu bringen. An diesem Datum und seinem darauffolgenden Wochenende sollen weltweit Bahnen in Miniaturformat in Betrieb gehen, sollen Modellbahnanlagen ihre Pforten öffnen und Ausstellungen organisiert werden. Die kleine Eisenbahn soll einen riesengroßen Bahnhof bekommen.

Eine Initiative der TV Sendereihe Eisenbahn-Romantik, dem europäischen Verband MOROP (mit allen Mitgliedsverbänden) und unterstützt von BDEF und MOBA.
  nach oben